Sie sind hier:   » Home » Prävention » Impfschutz

Impfschutz - Kleiner Pieks mit großer Wirkung

Masern gehören weltweit immer noch zu den häufigsten Infektionskrankheiten mit Tausenden von Todesfällen, besonders bei Kindern. Es gibt keine Alternative zu Impfungen. Wer sich und sein Kind gegen gefährliche Infektionskrankheiten schützen will, sollte sich und sein Kind impfen lassen.

Bild mit Kindern

Impfmüdigkeit überwinden, Bevölkerungsschutz sichern. Bis 2010 - so das Ziel der Weltgesundheitsorgansisation (WHO) - sollen die Masern in der europäischen Region ausgerottet sein. Doch noch 2006 gab es in Nordrhein-Westfalen eine Masernepidemie mit mehr als 1.700 Erkrankungen, über 250 schweren Komplikationen und einzelnen Todesfällen. Und auch 2007 gab es bis Mitte November landesweit 258 Masernerkrankungen. Mit den heute zur Verfügung stehenden Impfstoffen ist es eigentlich einfach, diese Krankheiten zu verhindern.

Kleiner Pieks - große Wirkung. Unter diesem Motto läuft seit November 2007 die Impfkampagne Nordrhein-Westfalen. Ein wichtiger Schritt, um in der Masernbekämpfung landesweit entscheidend voranzukommen.

Machen Sie mit! Ziel ist, die Durchimpfungsraten - z. B. gegen Masern - zu erhöhen. Denn Schutzimpfungen zählen zu den wirkungsvollsten und kostengünstigsten präventiven Maßnahmen der modernen Medizin. Hier finden Sie Hinweise und Informationen darüber, wie Sie sich bestmöglich schützen können.

Warum ist Impfschutz so wichtig? Wissenswertes.

Facebook Delicious Google Digg Newsvine Reddit Twitter Mister Wong
Fragen zur Neuen Grippe?
Fragen beantwortet das Bürger- und Servicecenter der Landesregierung „Nordrhein-Westfalen direkt“ Hotline 0180 - 3 100 210 wochentags 8-18 Uhr 9ct./Min, abweichende Tarife aus Handynetzen

Alles zum Thema "Neue Grippe" auf Gesundheit.nrw: Informationen rund um die Neue Grippe: Wissenswertes, Verhaltens- und Hygienetipps - so bleiben Sie gesund.